Spreadshirt-Kunden tragen Blau – die Sommerfarbe 2011

Ein Blick in die Baumwollstatistik: der Spreadshirt Trend Report Nr. 34 / Juni 2011

Leipzig, 21. Juni 2011: Heute ist nicht nur internationaler T-Shirt Tag, heute ist auch mal wieder Zeit für einen Trend Report. Trend Report Nr. 34 richtet seinen Blick ausnahmsweise nicht auf die Baumwollstatistik, sondern in den Farbtopf. Bei Spreadshirt haben Kunden die Wahl zwischen unzähligen Produktfarben. Dabei können sie nicht nur zwischen Grün und Rot, sondern zwischen Hellgrün, Dunkelgrün, Olivgrün, Stereorot oder Klassischrot wählen. Und auch für den Druck bietet Spreadshirt eine Bandbreite an Farben und zusätzliche Spezialfolien an.

Eine Analyse aller Bestellungen seit Anfang Mai diesen Jahres gibt einen Einblick in die Vorlieben der Spreadshirtkunden – wie bereits erwartet, stapeln sich die schwarzen und weißen Shirts bis unter die Decke. Welche Farben sich jedoch dahinter verbergen und welche Folien auf’s Shirt kommen, ist einen genaueren Blick wert:

Männer gehen farbenfrohen T-Shirts eher aus dem Weg:
Den Topsellern Schwarz und Weiß, die rund 50% der Bestellungen ausmachen, folgt bei den Herren der Schöpfung Navy mit 13%. Viel mehr Farben kommen auch nicht ins Spiel, stattdessen alle Grauvarianten und Erdtöne, die das Sortiment hergibt. Einziger knalliger Blickfang ist die Farbe Rot. Allerdings kann die Farbauswahl der T-Shirts auch als Zeichen guten Geschmacks interpretiert werden. Bei den neuen American Apparel Ziphoodies stehen Meeresgrün, Lila und Gelb hoch im Kurs und dazu passen dezente Shirts nun mal am besten.

Frauen lieben Divablau und für Drunter darf’s auch mal Rot oder Rosa sein:
Ein wenig farbenfroher sind Frauen. Selbstredend stehen auch hier Schwarz und Weiß mit wiederrum fast 50% der Bestellungen uneinholbar an der Spitze. Ausnahme ist Frankreich. Die Französinnen haben in den letzten Wochen als Einzige mehr pinke als schwarze und weiße Shirts bestellt, wenn auch nur eine handvoll. Damit stechen sie im gesamteuropäischen Trend hervor. Hier stehen Divablau (29%) und Rot (12%) an der Spitze. Den trendigen Farben des American Apparel Ziphoodies können auch Frauen nicht widerstehen. Sie tragen bevorzugt Meeresgrün, Lila und Lapisblau. Abschließend ein Detail aus dem Schlafzimmer: amerikanische Frauen tragen drunter vorzugsweise Rot, während Europäerinnen sich lieber in Rosa kleiden.

Kinder bekennen Farbe und mögen’s bunt:
Bei den Kindershirts schlagen Schwarz und Weiß mit einem Anteil von nur ¼ an den Gesamtbestellungen zu Buche. Die begehrteste Farbe ist Royalblau (20%) und auch alle anderen Farben wie Orange, Grün oder Gelb werden gern bestellt.

Kunden können bei der Gestaltung eines Produktes die Farben von Texten und Motiven auswählen. Zur farblichen Gestaltung bietet Spreadshirt 30 Druckfarben für den glatten Flexdruck und 23 für den samtigen Flockdruck an. Bei beiden Verfahren sind die eindeutigen Favoriten Weiß, Schwarz und Rot. Außerdem gern genutzt werden alle Neon-Farben von Neon-Grün bis Neon-Rot. Aufzuholen haben hingegen Emerald-Green und Light-brown.

Weiterführende Links:

Bildmaterial zum Download in Druckqualität:

Auf Anfrage stellen wir gern Datenmaterial und weiteres individuelles Bildmaterial in Web- und Druckqualität zur Verfügung.

0 Responses to “Spreadshirt-Kunden tragen Blau – die Sommerfarbe 2011”


  1. No Comments

Leave a Reply




Social Media

Pressekontakt

sprd.net AG
Eike Sievert
Gießerstraße 27
D-04229 Leipzig

t: +49 (0) 341 / 594 00 - 5382
e: presse[at]spreadshirt.de
Xing Profil

Pressemitteilungs-Archiv

Sponsoring

In der Presse

fhm_juli_2012 instyle-men-cover bella

Facebook